Sie befinden sich hier: Das Wienerlied > Veranstaltungen  

Ihre MItteilung zu diesem Thema >>> 


Jubliäum: 10 Jahre "Kommt´s auf d´Schmelz"

Im vollbesetzten Saal des Schutzhauses "Zukunft auf der Schmelz" feierten ein begeistertes Publikum und Hedy Slunecko-Kaderka deren 10. Wienerlied- Veranstaltung mit dem Schrammel-Trio, Kurt Girk, Willi Lehner, Gerhard Heger, den "16er-Buam", den "3 Freunderln", Prof. Marika Sobotka und Prof. Walter Walter Heider.

Klaus P. Steuer, Herbert Bäuml, Barbara Konrad, Patrick Rutka, Gerhard Heger, Veranstalterin Hedy Slunecko- Kaderka, Prof. Marika Sobotka, Pepi Sitka, Prof. Walter Heider, Rudi Koschelu und Rudi Schaupp (v.l.).
Nicht im Bild: Kurt Girk und Willi Lehner, die leider nicht auffindbar waren.

Ein großer Erfolg war die einmal im Jahr stattfindende Veranstaltung in Wiens ältestem, traditionsreichen Schutzhaus "Zukunft auf der Schmelz". Für Hedy Slunecko-Kaderka, Tochter des großen Wienerlied-Textautoren Josef "Pepi" Kaderka, steht an erster Stelle und ganz groß die Pflege unseres ebenso schönen wie umfangreichen Wienerlied-Kulturgutes, der Musiker und Interpreten sowie auch die Werke ihres Vaters zu erhalten.

Im bis auf den letzten Sessel vollbesetzten Saal bot das Programm einen bunten Melodien-Reigen vom Wienerlied aus der "untersten Lad" über Lieder der 50er und 60er Jahre bis hin zu unvergeßlichen Evergreens. Mit dabei war die Elite von Wiens Musikern und Interpreten dieses Genres, begonnen mit Kurt Girk (dem "Frankyboy aus Ottakring"), Willi Lehner, Gerhard "Die Stimme Wien" Heger, begleitet vom Schrammeltrio Barbara Konrad, Herbert Bäuml und Rudi Koschelu. Sie griffen mit ihrem Vortrag tief in die immer wieder gern gehörten Liederschätze. Darauf folgend gab es dann von Prof. Marika Sobotka und Prof. Walter Heider Kaderka-Lieder wie z.B. "A Glaserl mit an Henkl," "In Mauer fang ma an", "Der Dornbacher Pfarrer steckt aus" u.v.a. zu hören und mit einem flotten Wienerlied-Medley endete dieser Teil.

Anschließend kamen die "16er Buam" Patrick Rutka und Klaus P. Steuer, bekannt als "jüngstes Wienerlied-Duo Wiens" auf die Bühne und heizten mit ihren aus eigener Feder stammenden köstlichen Liedern, viel Spaß und Humor mit ihrem Vortrag den Gästen kräftig ein.

Die "Drei Freunderln" Herbert Bäuml, Pepi Sitka und Rudi Schaupp (letzterer war lange Jahre beim Trio "Die drei Kolibris") boten mit einem bunten Evergreenblock den Abschluß dieses musikalischen Abends, der unter dem Motto "für Jeden ist etwas dabei" stand. Den ganzen Abend über begleitete das auch mitsingende Publikum seine Künstler mit viel Applaus und Zugaberufen. Auch viele bekannte Persönlichkeiten aus dieser Szene waren gekommen, so z.B. eine Abordnung der Vereinigung "Wiener Volkskunst", Franziska Terkal (Witwe nach dem unvergeßlichen KS Karl Terkal), Dita Lahner (die Witwe nach dem Mundartdichter Franz Lahner), Operettensänger Rudolf Vodicka, die Familie Becarek von den "D'gmüatlichen Favoritner", Ernst Franzan u.v.m. Ein besonders freudiges Ereignis war der Besuch von Gästen aus Deutschland, Tirol und und Südtirol und auch aus Niederöstereich und dem Burgenland.

Gerhard Heger moderierte im ersten Teil des Abends, sang mit Willi Lehner und Kurt Girk
(im Hintergrund), begleitet von Herbert Bäuml, Barbara Konrad und Rudi Koschelu (v.l.)

     
Hier geht es zur Fotoseite 1 vom 6. Oktober >>>
Hier geht es zur Fotoseite 2 vom 6. Oktober >>>
Alle Fotos: daswienerlied.at    
zurück  

     

     

erstellt am 21. 10. 07 © http://www.daswienerlied.at